40 Jahre VS-Pichling

Die Geschichte der „Pichlinger Dorfschule“

Als in den Nachkriegsjahren die 1938 zu Linz eingemeindeten südlichen Stadtteile Ebelsberg und Pichling als Siedlungsgebiete entdeckt wurden und die Bevölkerungszahlen rasch stiegen, wuchs auch der Bedarf an entsprechender Infrastruktur.
Besonders Anfang der 60er Jahre sahen sich die Ebelsberger Schulen nicht mehr imstande, derart viele Kinder aufzunehmen.

Diesem Umstand verdanken wir es, dass 1965 mit dem Bau einer eigenen Pichlinger Schule begonnen werden konnte, deren 40. Geburtstag im November 2005 gefeiert wurde.

Im Zuge der Festlichkeit wurde von Manfred Carrington und Andreas Reiter eine 44-seitige Festbroschüre erstellt aus welcher die Inhalte in dieser Ruprik entstammen.

 

Für jene, die sich am 25. November 2005 fragten, was des Nachts noch auf Pichlings Straßen los gewesen wäre und diesbezüglich noch immer nicht aufgeklärt sein sollten: Die Schüler der VS 44  ließen es bis in die frühen Morgenstunden in und um die Wirtshäuser so richtig rundgehen. Bevor aber nun verzweifelte Eltern einen Schulwechsel in Betracht ziehen, muss klargestellt werden, dass es sich bei den etwa 550 Feiernden um „Ehemalige“ handelte, die ausgelassen den 40. Geburtstag ihrer alten Dorfschule mit einem großen Klassentreffen begingen.

Die offizielle Feier begann bereits am frühen Nachmittag. Dabei führten unter anderen auch Schüler und Lehrer, sowie Turnerinnen des ÖTB ein ausgezeichnetes und unterhaltsames Programm auf. „Rechnet man die Gäste vom Festakt zu denen des Klassentreffens hinzu, waren an diesem Tag etwa 1.200 Leute in der Volksschule anwesend“, verdeutlicht der Organisator und Initiator Manfred Carrington die Dimensionen.
Mit seiner Werbeagentur
Herkules Artwork hat Manfred alle Mittel für die Schulbemalung zur Verfügung gestellt, die Einladungen, das Zelt mit dem Punschstand, die kulinarische Versorgung, die Dekoration mitsamt einer Ausstellung von über 300 Bildern, die Bühne mit Licht & Ton und Sitzgelegenheiten organisiert.

Noch dazu wurde in Eigenregie ein Jubiläumsfilms produziert, sowie eine einzigartige Zusammenstellung der Geschichte unserer „Dorfschule“ in einer 44-seitigen Broschüre gestaltet. 

„Ohne die große Unterstützung von den Lehrern, Eltern und Firmen - allen voran Martin Lang mit seinem Bühnenequipment (MEB Veranstaltungstechnik) - wär’s aber sicher nicht zu machen gewesen“, sagt Manfred Carrington und bedankt sich noch einmal recht herzlich bei allen Mitwirkenden und Gästen, sowie der FF Pichling, der Pfarre, den Pfadfindern sowie den helfenden Händen der ÖTB-Pensionistenturner.

Für die Pichlinger war dieses Volksschuljubiläum und besonders das Klassentreffen sicher ein unvergessliches Erlebnis. David Weinberger

Betrachten Sie die Bildgalerien:
-
40 Jahre VS44 Pichling - Klassentreffen
- 40 Jahre VS44 Pichling - Festakt 

Bestellung der Festschrift: Geschichte der Pichlinger Dorfschule
Sichern Sie die Geschichte der Pichlinger Dorfschule in Wort und mehr als 170 Bildern 44 Seiten in Querformat 23x30cm und bester Druckqualität

40 Jahre Volksschule Pichling